OUTFIT: IF YOU EVER FIND YOURSELF IN THE WRONG STORY – LEAVE.

At a certain time in life, youll come to this point, gone straight hurtling towards you full tilt, when you’ve noticed much too late that you actually found yourself in the wrong story. And all that’s left to do is going away and close the door behind you. Just go wherever it may takes you. A small step in the riht direction’s better than turning back indecisively once again. A last exclamation mark before I finally turn the page. Nothing but blank white pages thate are only waiting to be covered with writing. Soon filled to the brim with moments of happiness and stories to tell. I’m sitting here, loaded up with daydreams, making plans with this tingly feeling in my fingers. Full of thirst for action. The air smells like after a shower of summer rain – simply different. I’d like to capture this moment, stick it in my imaginary poetry album, just right next to all the jam jar moments, too special to catch, so they rather buzz around like tiny little fireflies, somewhere in my thoughts between fleeting and forever.

blog032-2

Wenn dieser Zeitpunkt kommt, mit Vollkaracho geradewegs auf dich zugerast und du viel zu spät bemerkst, dass du dich in einer komplett falschen Geschichte wiederfindest, dann geh. Geh irgendwohin, nur geh. Immer weiter. Besser einen kleinen Schritt in die richtige Richtung als sich nochmals unentschlossen umdrehen. Ein letztes Ausrufezeichen noch setzen, bevor ich die Seite entgültig umblätter. Lauter leere weiße Seiten, die nur darauf warten mit Worten verziert zu werden. Bald randvoll mit Glücksmomenten. Vollbepackt mit Tagträumereien sitz’ ich da, pläneschmiedend mit diesem Kribbeln in den Fingern. Voller Tatendrang und ohne Trauermiene. Die Luft riecht nach einem dieser Sommerregenschauer – eben anders irgendwie. Am liebsten würde ich diesen Moment festhalten, in mein imaginäres Poesiealbum kleben, neben all’ die Marmeladenglasmomente – zu besonders um sie einzufangen, schwirren sie lieber wie winzig kleine Glühwürmchen herum. Irgendwo in meinen Gedanken zwischen flüchtig und für immer.

redhead vienna-fahsionblogger- mind the minimal

trousers: asos white | bag: marc by marc jacobs | shoes: vagabond dioon | neoprene jacket: &other stories | cardigan: romwe | top: urban outfitters

Add yours Comments – 1